Analyse & Beratung

über

80%

der Gastronomen haben keine Fachausbildung[themify_icon icon=”ti-arrow-top-right”]

Das führt häufig

• zur Abhängigkeit von Fachkenntnissen der Beschäftigten
• zur Nichteinhaltung gesetzlicher Vorgaben
• zu kaufmännischen Effizienzverlusten

Fehlende Fachexpertise bei Gründung (Stichwort: Meisterpflicht)

Fachausbildung

Fachlich ausgebildete Gastronomen sind meist spezialisiert auf Service oder Küche. Für Ihren nicht spezialisierten Bereich und weitere wichtige Teilbereiche wie Handel, Marketing oder Betriebswirtschaft sind (externe) Spezialisten erforderlich.

Erfahrungsgemäß haben diese externen Dienstleister wiederum kaum Expertise im Bereich Gastronomie. Branchentypische Kalkulationen, zielführende Gästeansprache und professionelle Beschaffung sind eher die Seltenheit.

Abhängikeit von Beschäftigten

Sollen Fachkräfte angestellt werden, ist es als Gastronom erforderlich, deren Know-how beurteilen zu können. Im operativen Tagesgeschäft fällt oftmals nicht auf, dass deren “zugekaufte” Expertise nicht den erhofften Anforderungen entspricht.

Mit unseren gastrospezifischen Beurteilungsbögen erhalten Sie klare Aussagen über das Know-how Ihrer Fachkräfte.

Einhaltung von Gesetzen

Meist unbewusst kommt es zu Verstößen gegen Gesetze und branchenspezifische Verordnungen. Am häufigsten sind dies die Nichteinhaltung arbeits- und sozialrechtlicher Bestimmungen, steuerliche Verstöße, Warenunterschiebungen und Verletzungen von Hygiene- und Kennzeichnungsvorschriften. Der Gastronom riskiert dadurch den Entzug seiner Konzession.

Wir analysieren die betrieblichen SOLL-Bruchstellen und geben praxisnahe Ratschläge, damit der Gastronom auch auf den weniger spezialisierten Bereichen auf der sicheren Seite ist.

Betriebswirtschaft

Das Geld in der Kasse gehört nicht dem Gastronom sondern seinem Betrieb. Erst wenn alle Schulden bezahlt sind, kann er über noch verbleibendes Geld für private Zwecke entscheiden. Wie hoch diese Summe am Ende des Jahres tatsächlich ausfällt, ist kaum vorhersagbar.

Wir verfügen über speziell für die Gastronomie entwickelte Instrumente, die belastbare Vorhersagen ermöglichen. Damit bannen wir die Gefahr einer erst nach Jahren plötzlich auftretenden Überschuldung.

 

Kosten-Nutzen-Verhältnis

Bei gut organisierten und standardisierten Gastronomiekonzepten liegen die Kosten für Analyse und Beratung deutlich unter solchen Betrieben, die unstrukturiert gegründet wurden.

In beiden Fällen kann jedoch bereits nach wenigen Gesprächstunden beurteilt werden, ob konkrete Maßnahmen zur Sicherung der gastronomischen Existenz erforderlich sind.

Bei steuerlichen, sozialversicherungs- und hygienerechtlichen Aufälligkeiten können Sofortmaßnahmen dazu beitragen, im Falle von Straftatbeständen die Strafe gering zu halten.

Auch Gastronomen, die lieber auf externe Ratschläge verzichten, sollten zum Schutz Ihrer Existenz und ihrer Familie über ein Mindestmaß an Beratung nachdenken, um unsichere Bereiche ihres Unternehmens weniger anfällig zu organisieren.

Weitere positive Effekte bei einer Umsetzung durch die Glückliche Gäste GmbH

GGLogo

Glückliche Gäste GmbH • Hölzlinstraße 7 • 72379 Hechingen
info@gluecklichegaeste.de • +49 (0) 7 11 99 58 88 – 11